Direct-Democracy.de

Unsere Gegenwart ist geprägt durch Themen wie Terrorismus, Überwachung, Kriminalität und Polizeistaat. Diese Themen berühren auch unsere demokratische Verfasstheit. Die Sorgen vieler Bürger um Werte wie Meinungsfreiheit, Datenschutz aber auch auch Frieden sind nicht unberechtigt. Konzerne, Geheimdienste und Armeen erwecken den Eindruck als könnten sie außerhalb unseres Rechtsssystems agieren.

Demokratie nimmt Angst vor Fortschritt

Soll nun das Bargeld abgeschafft werden, sollen alle Bürger vielleicht mit Chips herumlaufen, auf denen sämtliche persönliche Daten gespeichert sind? Diese kontroversen Fragen könnte man sogar bejahen, wenn Demokratie und Volkssouveränität ohne Einschränkung gewähleistet sind..

Elitäres Denken und Populismus

Leider bedeutet die berechtigte Kritik an vielen gesellschaftlichen und technischen Neuerungen oft einen Schritt in die Vergangenheit. Dies muss nicht sein.

Eine neue politische Kultur

Direktdemokratische Verfahren bieten einen Kontroll- und Sicherheitsmechanismus, der unsere Gesellschaft vor dem Einfluss von Lobbyinteressen, vor Korruption und auch ein Stück weit vor elitärem Denken bewahren kann.

Vielleicht ist der letzte Punkt sogar der wichtigste. Durch konsequente und regelmäßige Abstimmungen verliert elitäres Denken seine Daseinsberechtigung. Die politische Kultur wird eine andere.

Die "5. Gewalt"

Diese "5. Gewalt" (neben der sog. "4. Gewalt") stärkt die Position der Bevölkerung. Nicht Beamte sollten ein Land regieren, keine Lehrer, keine Geistliche, auch keine Intellektuelle und die sich dafür halten. Jeder kann für sich selbst sprechen.

Technische Möglichkeiten demokratisch und friedlich nutzen

Welch ein Aufwand heute betrieben wird, um die Meinungen, Gewohnheiten und Vorlieben der Bevölkerung auszuforschen! Warum soll man als Bürger seinen Willen nicht unmittelbar äußern dürfen, wenn man schon im Geheimen in vielerlei Hinsicht zu einem gläsernen Menschen geworden ist? Die technischen Möglichkeiten sind unbegrenzt - nicht nur im Bereich der Überwachung und der Kriegsführung, sondern auch der Transparenz, der kollektiven Intelligenz und der politischen Teilhabe.

Diese Seite soll sich mit der Idee der direkten Demokratie auseinandersetzen. Typische Gegenargumente werden widerlegt und mögliche Fehlentwicklungen durch Populismus oder Medienmonopole thematisiert.